Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.

Im Sinne diesen Zitats von Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach (1830 – 1916) haben wir in der Dorfgemeinschaft eine Helferbörse ins Leben gerufen.

Das Interesse bei der Bevölkerung sich aktiv ins Gemeindeleben einzubringen ist sehr groß. Das hat die erste Sitzung der Dorfgemeinschaft Heiligenkreuz-Siegenfeld am 1. März gezeigt. Gabi Zawieschitzky hatte die großartige Idee, eine Helferbörse einzurichten.

Und weil wir Nägel mit Köpfen machen, wurde diese Idee auch gleich in die Tat umgesetzt. Noch am selben Abend wurde eine Kontaktliste mit Nummern jener Bürger erstellt, die für Hilfsdienste oder bei Notfällen gerne zur Verfügung steht.

Die Kontaktliste wird im nächsten Gemeindeblatt veröffentlicht und auch hier auch der Website der Dorfgemeinschaft Heiligenkreuz – Siegenfeld wird sie zu finden sein.

Wichtig! Wir freuen uns sehr über weitere Helferleins. Bei Interesse bitte bei Gabi Zawieschitzky (0650 45 45 150) melden. Danke!

Helferbörse auch auf Facebook aktiv

Birgit Cochola hatte die Idee, auch auf Facebook eine Gruppe mit dem Namen „Heiligenkreuzer Helferbörse – Schwarzes Brett“ zu erstellen. Diese ist seit 2. März online.

180306_screenshot_dghs_fb_helferboerse.png

In der Gruppe können ab sofort Notfälle und Jobs gemeldet, Werbungen platziert, Dinge zum Tausch angeboten und Veranstaltungen gepostet werden.

Wir freuen uns auf viele Beitrete und regen Austausch!

Ein Gedanke zu “Wenn jeder dem anderen helfen wollte, wäre allen geholfen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s