Die Dorfgemeinschaft lässt unsere Ortschaften erblühen!

Wir möchten mit Pflanzen mehr Farbe in unsere Dörfer bringen und haben daher ein großes Verschönerungsprojekt ins Leben gerufen. An mehreren Plätzen in Heiligenkreuz und Siegenfeld werden in den nächsten Wochen mit passenden Pflanzen neue blühende Hingucker geschaffen!

In einem ersten Schritt hat sich die Dorfgemeinschaft vier Verkehrsinseln in der Gemeinde angenommen. Dabei flossen viele Schweißperlen. Zuerst musste die Wiese auf allen Flächen komplett entfernt werden. Danach wurde neue Erde aufgebracht. Anschließend pflanzte das Hobbygärtner-Team schöne Bodendeckerrosen der Firma Starkl.

Es freut uns natürlich sehr, dass wir bereits während unserer Arbeiten viel Lob und Anerkennung unserer Mitbürger erfahren haben!

Ein großer Dank gilt allen fleißigen Verkehrsinselgestaltern:

Martina und Roland Bella

Ruth Fröwis

Vroni Hödlmoser

Gerald Lindbichler

Michaela Richter

Raimund Ruetz

Christine und Georg Zawieschitzky

Das Abholen der Pflanzen hat Willi Fahrenberger mit seinem Auto

und Anhänger übernommen. Danke auch dafür.

Bürgermeister Franz Winter hat unsere Arbeit gelobt und bewundert

und hat an alle Helfer eine Einladung zu einem Essen ausgesprochen!

 

Das nächste Projekt steht bereits an: Wir werden 25 Hortensiensträucher entlang der

Stiftsmauer nach der Ortstafel Richtung Sattelbach pflanzen. Der Termin dafür

ist noch nicht fixiert. Wir freuen uns natürlich wieder über freiwillige Helfer!

Bei Interesse bitte bei Obmann Georg Zawieschitzky melden!

Zweiter Termin für „AUF GROSSVATERS SPUREN“ am 9.9.

Aufgrund des großen Interesses an der Wanderung durch das alte Heiligenkreuz lädt Waltraud Meijer-Krones all jene, die am 27. Mai nicht dabei sein können, zum zweiten Termin im September ein.

Die Wanderung „Auf Großvaters Spuren“ wird am 9. September um 14 Uhr wiederholt.

Treffpunkt: Äußerer Stiftshof unter dem Papsterker

Route: alter Meierhof, Schüttkasten, Sagbründl, Waisenhaus, alte Schmiede, Gemeinde, Schule, Pfarrkirche, alter Friedhof, Fischeinsatz, Fischteiche, alte Bäckerei, Post, Wiener Tor, Gasthaus

Dauer: ca. 2 Stunden

Anmeldung: 0676 925 68 40 oder waltraud.mk@gmx.at

Viel Spaß beim Dosenschießen!

Im Rahmen des Maibaumaufstellens am 28.4. veranstaltete die Dorfgemeinschaft Heiligenkreuz-Siegenfeld heuer eine tolle Aktion für Kinder: Beim Dosenschießen konnten die kleinen Gäste ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen. Für jeden Teilnehmer gab´s einen Teddybären. Da so viele Kinder unserem Aufruf gefolgt sind und mitgemacht haben, fand auch jeder unserer 80 Bären ein neues Zuhause.Bild Dosenschießen

Wappenlauf am 10.6.: das Lauf-Event für die ganze Familie

img_4350-310Am 10. Juni erfolgt zum 27. Mal der Startschuss für den beliebtesten Geländelauf Niederösterreichs. Im Unterschied zu anderen Laufveranstaltungen ist der Heiligenkreuzer Wappenlauf ein Waldlauf und führt von Siegenfeld über Forststraßen durch schattige Wälder über das Stift Heiligenkreuz wieder zurück nach Siegenfeld. Ein Höhenunterschied von ca. 150 m ist von den Läufern zu bewältigen. Nur ein kleiner Teil der Strecke ist asphaltiert. Ebenso gibt es eine Nordic-Walking Strecke mit einer Länge von 3950 Metern. Die Strecke führt entlang der Siegenfelder Wiesen über einen wunderbaren Waldweg und zurück neben den Feldern von Siegenfeld. Auch für den Spaß der Nachwuchsläufer ist mit einer Luft-Burg gesorgt.

Die Freiwillige Feuerwehr Siegenfeld stellt auch heuer wieder allen Teilnehmern ihre Sanitäranlagen zur Verfügung. Man darf sich auf eine warme Dusche freuen!

Wie jedes Jahr steht im Zielbereich die letzte und wichtigste Labstelle mit Obst, erfrischenden Getränken und Kornspitz für die Läufer zur freien Entnahme.

Infos und Anmeldung (Anmeldeschluss ist der 7.6.) unter: http://www.wappenlauf.at/

Hier gibt´s den Folder zum Download: Folder Wappenlauf 2018

Frühjahrsputz in Heiligenkreuz

 

Wenn Moos und Unkraut ungehemmt wuchern, entsteht schnell ein unschönes Bild. Weil uns als Dorferneuerungsverein das Ortsbild aber wichtig ist, rücken wir gerne aus, um dem Moos und Unkraut den Kampf anzusagen.

Unser Obmann Georg Zawieschitzky hat sich mit seiner Frau Christine der Sägestiege beim 20er Haus in Heiligenkreuz angenommen und in einer mehrstündigen Aktion, die einem Treppenlauf glich, Stufe für Stufe gereinigt. Dabei wurden da und dort einige kaputte Stellen ersichtlich, die nun vom Stift Heiligenkreuz repariert werden.

Am Spielplatz in Heiligenkreuz wurde Anita Orthner tätig. Sie hat sich der Sandkiste angenommen und zwei Kübel voll Unkraut, Moos und Wurzeln aus dem Sand gebuddelt. Dem fröhlichen Sandburgenbauen steht jetzt nichts mehr im Wege…..

Die erste Arbeitssitzung…

… hat am 1.3.2018, pünktlich zum meteorologischen Frühlingsbeginn bei -12° Celsius Außentemperatur im wohltemperierten Jagdsaal des Klostergasthofs stattgefunden.

Frau Stefanie Pirkfellner von der NÖN war ebenfalls anwesend, machte sich ein Bild von der neuen Dorfgemeinschaft, und bald schon erkannte man auf der Regionalseite der NÖN einige Gesichter wieder…

Wir freuen uns sehr über den gelungenen Artikel! Dankeschön!

NÖN

Neben der Pressearbeit wurde natürlich auch konstruktiv gearbeitet, und die ersten konkreten Maßnahmen und Veranstaltungen sind bereits ins Leben gerufen worden oder befinden sich in Vorbereitung:

„Auf Großvaters Spuren“ – Wanderung in Heiligenkreuz‘ Vergangenheit am 27. Mai 2018

27. Heiligenkreuzer Wappenlauf am 10. Juni 2018 – gleich informieren, anmelden und dann mitlaufen auf der offiziellen Wappenlauf-Website.

Heiligenkreuzer Helferbörse – auf Facebook beitreten oder  hier informieren.

Für alle Mitglieder und Interessierten gibt es hier das Protokoll zum Nachlesen:

180301_DGHS_Protokoll_Sitzung

Vorschau: „Auf Großvaters Spuren“

Wanderung durch das alte Heiligenkreuz am 27.5.2018

Wen die Geschichte unseres Wohnortes interessiert, der ist bei diesem Rundgang gut aufgehoben. Wir wollen Plätze aufsuchen und besichtigen, die früher anders aussahen oder verwendet wurden, und in ihre Historie eintauchen. Anhand alter Fotos und Geschichten soll das alte Heiligenkreuz in der Phantasie wieder auferstehen.

Treffpunkt: Äußerer Stiftshof unter dem Papsterker

Route: alter Meierhof, Schüttkasten, Sagbründl, Waisenhaus, alte Schmiede, Gemeinde, Schule, Pfarrkirche, alter Friedhof, Fischeinsatz, Fischteiche, alte Bäckerei, Post, Wiener Tor, Gasthaus

Großvaters_Spuren

Wiener Tor, copyright: Ferry Paur

Beginn: 14 Uhr

Dauer: ca. 2 Stunden

Führung: Waltraud Meijer-Krones

Anmeldung: 0676 925 68 40 oder waltraud.mk@gmx.at

Wichtig: Diese Wanderung ist der erste Teil eines dreiteiligen Projekts. Der zweite Teil ist eine ausführliche Führung durch das Kloster. Als dritte Veranstaltung findet eine Führung durch das vielen unbekannte Stiftsmuseum angeboten. Diese wird dankenswerterweise Altabt Gregor Henckel Donnersmarck OCist halten. Diese Termine sind für den Herbst vorgesehen.