NÖN Bericht über die Stiftsführung

Nach den erfolgreichen Wanderungen „Auf Großvaters Spuren“ gab es erneut eine Führung angeboten von Waltraud Meijer-Krones – und zwar am 19. September durch unser örtliches „Herzstück“ – unser Stift. Stefanie Pirkfellner hat sich diese Gelegenheit natürlich auch nicht entgehen lassen und berichtete in der NÖN Ausgabe Woche 40/2018 über diese besondere und besonders gelungene Führung.

Hier findet ihr den Zeitungsartikel zum Nachlesen – viel Spaß!

Trommelfieber ausgebrochen

Vereinsmitglied Hans Frühbeck bietet ab 12. Oktober einen Djembe – Percussion – Workshop in Buchelbach an.

Der Unterricht findet jeweils Freitag von 19 bis 20.45 Uhr statt. Geplant sind 10 Abende.
An diesen Abenden soll es einfach Spaß machen, gemeinsam zu
trommeln, Rhythmus zu machen und zu geben. Fortschritte sind garantiert!
Nach diesen 10 Abenden können vier, fünf Rhythmen im Ensemble und
Arrangement gespielt werden.
Anmeldung bis spätestens 5. Oktober 2018 an h.fruehbeck@aon.at oder 0676/646 1605.

Nähcafe in Siegenfeld

accessory-3634503_640

Brigitte Schöffmann lädt im Herbst zum Nähcafe ins KommZ Siegenfeld, Gaadnerstraße 4.

Das Motto lautet „… geflickt, geändert, neu gemacht! … vieles ist möglich!“

Wer Freude am Nähen hat, dem bietet bri´s Nähcafe den perfekten Rahmen. Im Nähcafe können Hobby-Schneiderleins ihre Leidenschaft mit anderen teilen. Bei kniffligen Herausforderungen gibt´s fachkundige Unterstützung!

bri´s Nähcafe findet an folgenden Tagen statt:

Dienstag 16 – 19 Uhr: 16.10., 27.11. und 18.12.
Donnerstag 9 – 12 Uhr: 18.10., 29.11. und 20.12.

Nähcafe Flyer

 

Ideen für Veranstaltungen gesucht

Sich treffen, austauschen, tratschen und gemeinsam lachen – das ist uns ein großes Anliegen. Aus diesem Grund suchen wir nach neuen Ideen für Veranstaltungen, die wir 2019 durchführen können!

Wir freuen uns sehr über jede Anregung, die zu einem lebendigen Gemeindeleben und zum Miteinander beiträgt.

Bitte alle Ideen und Vorschläge bis 15.Oktober 2018 an unseren Obmann Georg Zawieschitzky weiterleiten: via Mail an georg.z@hotmail.com oder telefonisch unter 0699 111 58 481.

Am 19. Oktober 2018 um 19.00 Uhr findet im Heiligenkreuzer Stiftsgasthof eine Versammlung der Dorfgemeinschaft statt. Bei diesem Treffen möchten wir alle Vorschläge besprechen und klären, wie wir sie umsetzen können. (Bei Interesse an einer Teilnahme bitten wir um Anmeldung bis 15.10. Danke!)

Wir hatten heuer bereits tolle Termine wie beispielsweise die Wanderung ,,Auf Großvaters Spuren“ oder die ,,Sternwanderung zum Weißen Kreuz“, die wir nächstes Jahr sicher wiederholen werden.

 

Einladung zu einer Führung durch das Stift Heiligenkreuz

Nach dem Rundgang durch das Dorf Heiligenkreuz lädt Waltraud Meijer-Krones nun zu einer Führung durch „das Herz unseres Ortes“ ein: das Stift. Viele Heiligenkreuzer haben nach einer Führung während ihrer Schulzeit keine weitere Information über Neuerungen im Klosterbereich bekommen. Dem soll mit dieser Führung abgeholfen werden!

Termin: Samstag, 29. September 2018

Treffpunkt: 14 Uhr an der Klosterpforte

Programm: Einführung in die Spiritualität und Geschichte des Zisterzienserordens, historische Entwicklung des Klosters, Besichtigung der mittelalterlichen Anlage, Info über Leben und Aufgabenbereiche der Mönche etc.

Dauer: ca. 2 ½ Stunden

Kosten: € 4 p.P. für die Dorfgemeinschaft

Das Stift verlangt keine Eintrittsgebühr von uns!

Da es Ende September im Kreuzgang auch schon kühl sein kann, empfehlen wir, sich dementsprechend zu kleiden.

Wir bitten um eine Anmeldung bei Waltraud Meijer-Krones unter 0676 9256840 oder waltraud.mk@gmx.at.

Achtung: Dieser Termin wird nicht wiederholt!

Mission Radwegpflege abgeschlossen

Nach einem regnerischen Freitag rückte am Samstag, den 7. Juli bei Sonnenschein eine kleine Gruppe freiwilliger Helfer zu einer neuen Verschönerungsmission auf. Treffpunkt war die rote Brücke beim Radweg. Am Plan standen diesmal die Erneuerung der Tafeln am Waldlehrpfad sowie die Reinigung und Verschönerung des Rastplatzes beim Radweg.

IMG-20180707-WA0011 (2)

Unter der Leitung von Christoph und Vroni Hödlmoser wurde eifrig angepackt. Wir haben viel Unkraut gejätet und im Zuge dessen auch sehr viele Stauden vom japanischen Knöterich ausgerissen. Dieser überwuchert und verdrängt gnadenlos heimische Pflanzen, weshalb es wichtig ist, seine Ausbreitung zu verhindern.

Außerdem haben wir entlang der Böschung viele Steine gesammelt und beim Rastplatz zu einem kleinen Mäuerchen aufgeschichtet. Wir möchten damit alle Kinder, die dort eine Rast machen, einladen, mit den Steinen kreativ weiterzubauen.

IMG-20180707-WA0009 (2)

IMG-20180707-WA0019

Zum Abschluss der Arbeiten gönnten wir uns am schönen Rastplatz gleich selbst noch eine kleine Jause.

IMG-20180707-WA0014 (2)

Die Tafel am Waldlehrpfad konnten wir leider nicht erneuern. Sie waren durch die Regenfälle am vorhergehenden Tag komplett durchnässt. Sie trocknen derzeit und werden zu einem anderen Zeitpunkt gestrichen und neu beschriftet.

1. Sternwanderung zum Weißen Kreuz

Am 23.06.2018, einem Samstag, an dem der Hochsommer in Pause war, ließen sich viele Heiligenkreuzer nicht aufhalten, ihre Wanderschuhe zu schnüren, den Rucksack zu packen und in Richtung Bodenberg zu stapfen. Gleich vorweg genommen: Die Premiere der Sternwanderung war ein voller Erfolg und somit ist der symbolische Gedanke die Ortsteile zu verbinden, wunderbar geglückt.

Wandergruppe Heiligenkreuz

Vom Heutal, Siegenfelderweg und von der alten Feuerwehr Siegenfeld gingen die fleißigen Wanderer los, um miteinander beim Weißen Kreuz zu rasten und zu jausnen. Dank des Dorfvereins standen bereits Getränke und Snacks bereit. Die Gemeinde war so freundlich und hat den logistischen Transport von Bänken und Tischen rauf auf unseren Hausberg übernommen und zahlreiche Sponsoren haben noch Leckereien beigesteuert.

Nachdem sich alle gestärkt haben, oder auch noch welche dabei waren, wurde viel Interessantes über die ehemalige Siedlung Muchersdorf beim Weißen Kreuz erzählt, die aus nicht mehr als 10 Häusern bestand und schon vor dem Stift angesiedelt war.

Ein spannendes Erkundungsspiel durch den Wald war für die kleinen Teilnehmer natürlich  DAS Highlight – alle Schätze im Wald rund um das Weiße Kreuz wurden fleißig gesucht und natürlich auch gefunden. Vielen lieben Dank an Christoph Hödlmoser für die Organisation der Schatzsuche!

Die nachmittäglichen Stunden, die ungezwungene Art der Begegnung und die Möglichkeit kurzweiliger Gespräche  über alle Generationen hinweg haben alle Teilnehmer sehr genossen. Und noch immer nicht müde, hat der jüngste Teilnehmer mit 2 Jahren den Abstieg bereits alleine bewältigt.

Vielen Dank für die Idee und großartige Organisation von  Vroni Hödlmoser und ein ebenso herzliches Dankeschön an alle Helferleins!

Alle waren sich einig: Die Sternwanderung wird sicherlich ein jährlicher Fixpunkt im Gemeinde-Kalender werden!